kostenbenübernahme der krankenkasse

leistungen vor der geburt

  • sieben kontrolluntersuchungen in der normalen schwangerschaft, wobei eine zusätzliche kontrolle vor der 16. schwangerschaftswoche beim arzt empfohlen ist
  • betreuung der risikoschwangerschaft in zusammenarbeit mit der ärztin oder dem arzt
  • beitrag von sfr. 150.-- an  geburtsvorbereitungskurse bei der hebamme, als einzelberatung oder in gruppen, oder für ein beratungsgespräch bei der hebamme

leistungen bei der Geburt

  • leitung der geburt in einem geburtshaus oder zu hause (inklusive material)
  • assistenz einer berufskollegin aus geburtshilflichen gründen bei einer geburtshaus- oder hausgeburt
  • überwachung zu hause vor einer geplanten spitalgeburt und betreuung einer fehlgeburt

leistungen nach der geburt

  • betreuung zu hause durch eine hebamme bis zum 56. tag nach der geburt (inklusive material). bei erstgebärenden, nach frühgeburt, mehrlingsgeburt und nach einem kaiserschnitt kann die hebamme 16 hausbesuche durchführen. in allen übrigen situationen sind es zehn hausbesuche.
  • in den ersten zehn tagen nach der geburt kann die hebamme zusätzlich zu den hausbesuchen fünf weitere zweitbesuche am gleichen tag durchführen.

  • für hausbesuche, die zusätzlich zu den oben erwähnten besuchen durchgeführt werden, ist eine ärztliche verordnung erforderlich.

  • insgesamt drei stillberatungen während der gesamten stillzeit

  • nachkontrolle ca. sechs bis acht Wochen nach der geburt

schweizerischer hebammenverband, krankenpflege-leistungsverordnung kp. 4 art. 13 - 16, 2015

seit märz 2014 werden alle leistungen der mutterschaft vom beginn der 13. schwangerschaftswoche bis zum ende der achten woche nach der geburt ohne belastung von franchise und selbstbehalt von der grundversicherung übernommen 

(art. 64 abs. 7 kvg).

zusatzleistungen

 

für die rufbereitschaft von der 37. schwangerschaftswoche bis zur geburt Ihres kindes stelle ich sfr. 400.— wartegeld in rechnung. dieser betrag ist nicht kassenpflichtig, er wird Ihnen aber möglicherweise zum teil oder ganz aus zusatzversicherungen Ihrer krankenkasse rückvergütet. fragen Sie hierzu bei Ihrer versicherung nach.