informationen covid-19

coronavirus (covid19) 

im corona informationsschreiben vom schweizerischen hebammenverband, sektion bern, können Sie sich informieren, wie die betreuung während schwangerschaft, geburt und wochenbett zur zeit gestaltet wird. ich bitte Sie, die informationen aufmerksam zu studieren. sehen Sie sich auch den unten aufgeführten, erklärenden film "wir sind für Sie da! hebammenhilfe in der coronakrise" an. für fragen rund um Ihre betreuung bin ich gerne für Sie da und organisiere mit Ihnen den übergang vom spital nach hause und die zeit danach.

 

nach evaluation der neuen evidenz zu COVID-19 und schwangerschaft ist das BAG in zusammenarbeit mit der SGGG zum Schluss gekommen, dass schwangere frauen ab dem 5. august 2020 zu den besonders gefährdeten personen gehören sollen. 

die patientinneninformation sowie den expertenbrief der gynécologie suisse SGGG finden Sie hier.

 

weitere informationen finden Sie unter den folgenden links:

BAG covid-19 und schwangerschaft

gynécologie suisse SGGG 

schweizerischer hebammenverband

film "wir sind für Sie da! hebammenhilfe in der coronakrise" vom schweizerischen hebammenverband

 

schutzkonzept

praxis

seit dem 27. april dürfen medizinische praxen ihre dienste wieder anbieten, unter einhaltung eines schutzkonzepts. dieses konzept muss alle an der örtlichkeit anwesenden personen einschliessen. auf der einen seite kundinnen und kunden, teilenehmerinnen und teilnehmer, auf fer anderen seite auch alle personen, die in der einrichtung tätig sind.

 

das heisst, dass schwangerschaftskontrollen, beratungsgespräche, individuelle geburtsvorbereitungen und therapietermine ohne zetliche limitierung wieder in der praxis stattfinden dürfen, unter strenger einhaltung der vom BAG verordneten hygienevorschriften.

 

es dürfen nur gesunde personen sowie personen, die keinen kontakt mit covid-19-infizierten hatten, in der praxis empfangen werden.

informieren Sie mich vor einem termin unbedingt am telefon, wenn Sie sich krank fühlen oder kontakt mit kranken oder symptomatischen personen hatten, damit wir die weitere betreuung planen können!

  • beim eintreffen in der praxis läuten Sie bitte und warten Sie, bis Sie abgeholt werden und weitere instruktionen erhalten
  • desinfizieren Sie sich vor betreten der praxisräumlichkeiten die hände
  • tragen Sie während Ihres besuchs in der praxis ebenfalls eine maske (ausgenommen kinder unter 12 jahren)
  • die hebamme trägt für körperliche untersuchungen, bei denen der abstand von 1.5 m nicht eingehalten werden kann, eine hygienemaske und ev. handschuhe
  • praxiswäsche wird nach jeder klientin gewechselt und gewaschen, praxismobiliar, instrumente und geräte werden desinfiziert und/oder sterilisiert
  • die praxisräume werden nach jeder klientin gründlich gelüftet und mindestens 30 minuten unbenutzt belassen

hausbesuche

hausbesuche finden bei gesunden frauen und familien wieder im normalen rahmen ohne zeitliche begrenzung statt. die hygienevorschrigten des BAG müssen aber weiterhin eingehalten werden. wenn ein abstand von 1.5 m nicht eingehalten werden kann, trägt die hebamme eine hygienemaske und ev. handschuhe.

ausser partner und geschwister sollen sich keine weiteren personen im selben raum mit der frau und der habemme aufhalten, ein abstand von 1.5 m muss eingehalten werden können.

organisieren Sie sich für das wochenbett bitte eine eigene baby-waage, damit meine eigene waage nicht von haus zu haus gebracht werden muss.

 

erkrankte oder symptomatische klientinnen resp. klientinnen, die kontakt mit symptomatischen oder erkrankten personen hatten, werden selbstverständlich zu hause weiter betreut, es gelten jedoch strengere verhaltensvorschriften. informieren Sie sich dazu beim notfallkonzept der kommission berner hebammen .

 

von herzen gute gesundheit für Sie, Ihr kind und für Ihre ganze familie!

 

zollbrück, august 2020